:bergische ressourcenschmiede

Netzwerk Zirkuläre Wertschöpfung Bergisches RheinLand

Projekt

Die :bergische ressourcenschmiede steht für die Weiterentwicklung des Erfolgskonzepts :metabolon im Rahmen der REGIONALE 2025 Bergisches Rheinland am Projektstandort der Zentraldeponie Leppe im Oberbergischen Lindlar.
Unter der Leitung der Technischen Hochschule Köln und des Bergischen Abfallwirtschaftsverbands werden in den beiden Projektschwerpunkten Forschung und Transfer sowie Bildung ganzheitliche Lösungen zu aktuellen Zukunftsfragen der Ressourcenwirtschaft entwickelt und in Bildungsangebote übertragen.

© Bergischer Abfallwirtschaftsverband

Netzwerk

Das Netzwerk Zirkuläre Wertschöpfung Bergisches RheinLand ist Teil der :bergischen ressourcenschmiede.
In Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderungen stellt es klein- und mittelständischen Unternehmen der Kreise Oberberg, Rhein-Berg und Rhein-Sieg Information und Fachaustausch zu zirkulärer Wertschöpfung zur Verfügung.
Ziel des Netzwerks ist es, Unternehmen darin zu unterstützen, Chancen und Potenziale für eine zirkuläre Ressourcenwirtschaft im Betrieb zu identifizieren und Schritt für Schritt umzusetzen.

© vegefox.com – AdobeStock

Angebot

Unser Ziel ist es, Unternehmen bei der effizienten und nachhaltigen Nutzung von Stoffen und Energie im Sinne einer zirkulären Wertschöpfung  zu unterstützen. Dafür sind persönlicher Kontakt, Erfahrungs- und Wissensaustausch eine Voraussetzung.
Mit unserem Netzwerk von angewandter Forschung sowie Branchen und Berufsverbänden verfolgen wir aufmerksam die aktuellen Entwicklungen zu zirkulärer Wertschöpfung. Auf dieser Basis laden wir Akteure aus Forschung und Praxis ein, mit uns und miteinander in den Austausch zu treten.

© ma3d.it – AdobeStock